Wirbelsäulenzentrum Rahlstedt
Dr. Amir Mofid  &  Siamak Radmehr

Rahlstedter Bahnhofsstr. 23-25  •  22143 Hamburg  •  Tel. 040 - 677 41 79

  • Wirbelsäulenzentrum Rahlstedt Dr. Amir Mofid & Siamak Radmehr

  • Wirbelsäulenzentrum Rahlstedt Siamak Radmehr

  • Wirbelsäulenzentrum Rahlstedt Dr. Amir Mofid & Siamak Radmehr

  • Wirbelsäulenzentrum Rahlstedt Dr. Amir Mofid

  • Wirbelsäulenzentrum Rahlstedt Dr. Amir Mofid & Siamak Radmehr

Wirbelsäulenzentrum in Hamburg Rahlstedt

Bandscheibenvorfall

Die optimale Therapie eines Bandscheibenvorfalls hängt vom Beschwerdebild des Betroffenen ab. Sind Schmerzen das einzige Symptom, wird normalerweise die so genannte "konservative" Therapie empfohlen. Unter konservativer Therapie versteht man körperliche Schonung, vorsichtige Krankengymnastik unter Anleitung sowie die Einnahme von Medikamenten gegen Schmerzen und Muskelverspannungen sowie bedarfsweise eine begleitende Psychotherapie.

Eine Operation kann notwendig sein, wenn durch die konservative Therapie keine Besserung der Schmerzen eintritt oder neben den Schmerzen zusätzliche Symptome wie Muskelschwäche, Lähmungen oder Empfindungsstörungen auftreten. Eine Bandscheibenoperation kann heute als relativ kleiner Eingriff mit Hilfe eines Operationsmikroskops vorgenommen werden. In diesem mikrochirurgischen Verfahren wird dann mittels Implantation einer künstlichen Bandscheibe oder ggf. der Fusion (Versteifung zweier Wirbel) eine Behebung der Symptome vorgenommen.

Dekompression der Nervenausgänge

Bei der sogenannten Dekompression werden die verdickten und hervorstehenden Knochen- und Bänderformationen entfernt und der normale Durchmesser des Spinalkanals wiederhergestellt. Die Dekompression ist ein minimal-invasiver Eingriffund kann im Einzelfall bei Risikopatienten auch unter örtlicher Betäubung durchgeführt werden. In der Regel wird der Eingriff jedoch in einer sehr schonenden Vollnarkose durchgeführt.

Zur Behandlung wird ein spezielles neurochirurgisches Mikroskop eingesetzt. Mit Mikrofräsen wird wie beim Zahnarzt der überstehende Knochen Millimeter für Millimeter abgetragen, bis die Nerven wieder ausreichend Raum haben. Dabei wird die Stabilität der Wirbelsäule nicht gefährdet.

So erreichen Sie uns

Wirbelsäulenzentrum Rahlstedt

Dr. med. Amir Mofid & Siamak Radmehr
Rahlstedter Bahnhofstr. 23-25
22143 Hamburg (Rahlstedt)

Tel: 040 - 677 41 79
Fax 040 - 677 46 91
E-Mail: info@wirbelsaeulenzentrum-rahlstedt.de

Wegbeschreibung